Zurück zu allen Veranstaltungen

ICAN Friedensfest - Kulturquartier

  • Kulturquartier 41 Rudolf-Diesel-Straße Münster, NRW, 48157 Deutschland (Karte)

Am 7. Juli 2017 beschlossen 122 Staaten bei den Vereinten Nationen einen weltweiten Atomwaffenverbotsvertrag. Dieser Vertrag verbietet u.a. den Besitz, die Stationierung und die Drohung mit Atomwaffen. Inzwischen haben mehr als 70 Staaten den Vertrag unterzeichnet und 23 Staaten (Stand Mai 2019) haben ihn ratifiziert, darunter auch Österreich und der Vatikan. Ein internationales Verbot von Atomwaffen tritt in Kraft, nachdem 50 Staaten den Vertrag unterzeichnet und ratifiziert haben. “Die Geschichte hat gezeigt, dass die Abschaffung einer Waffengattung nur auf deren völkerrechtliches Verbot folgen kann. Der Verbotsvertrag soll Atomwaffen stigmatisieren und in nuklear bewaffneten Staaten neue Debatten entfachen.“(ICAN)

ICAN, die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen, war maßgeblich am Zustandekommen des UN-Abkommens beteiligt und wirbt international für eine weltweite Ratifizierung des Atomwaffenverbotsvertrags, den Deutschland bisher nicht unterschrieben hat. Im Dezember 2017 wurde die Kampagne dafür mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Nun starten Musiker*innen und Künstler*innen eigene Initiativen, um ICAN öffentlich zu unterstützen: Das ICAN Friedensfest – live & acoustic – im Kulturquartier Münster ist dafür die Auftaktveranstaltung.

Eintritt frei.

Frühere Veranstaltung: 3. Juli
Margarita Night im Teilchen & Beschnleuniger
Spätere Veranstaltung: 13. Juli
Sommerfest Kulturquartier